Monate: Februar 2011

Hühnerfilet im Teigmantel

Leider ohne Bilder, dafür probierenswert: Trotz Dioxin-Skandal esse ich gerne Huhn. Dat Ganze muss dann bei mir aber Bio sein, auch wegen der Haltungsbedingungen in konventionellen Betrieben. Dazu aber jetzt nicht so viel. Begeben wir uns lieber ans Huhn: Bevor wir dem Huhn einen Teigmantel verpassen, gibt es die besondere Note. Das Filet wird ordentlich mariniert und mehrere Stunden in der Marinade gelassen. Die Marinade besteht aus Olivenöl, ordentlich Paprikapulver (edelsüß), Pfeffer, Salz, Zitrone, einer Prise Zucker, Knoblauch, Schnittlauch. Das ganze ordentlich vermengen, die Filets darin wenden und für mehrere Stunden in einer Schüssel oder Plastikdose in den Kühlschrank stellen, bis die Marinate auf allen Seiten des dünn geschnittenen Filets eingezogen ist. Nun kommt der Teigmantel: Drei Eier verquirlen, dann so viel Mehl unter ständigem rühren hinzu geben, bis eine leicht teigige Masse entsteht, die allerdings noch recht dünnflüssig bleibt. Jetzt noch ein wenig Olivenöl, Paniermehl, Balsamico, Salz und Pfeffer unterrühren. Die Marinierten Hühnchen in dem Teig wenden, und anschließend in reichlich Öl braten. Lecker. Dazu passen Nudeln mit einer leicht nussig-fruchtigen Soße…die aber nächstes …