Monate: Juni 2012

Sommer für Hipster: Yomaro Frozen Yogurt

Das ist garantiert nichts für Leute, die weiße Tennissocken in ihren Sandalen tragen und sich den guten alten Herrenbecher mit doppelt Sahne und einem Mariacron zum Nachspülen bestellen. Eiscreme ist nämlich out, das Neuste aus der Hipster-Hochburg Düsseldorf ist: Frozen Yogurt. Die Homebase der eiskalten Hippsterette heißt Yomaro und liegt – natürlisch – in der Lorettostraße. Und was ist jetzt der Unterschied zwischen unserem lecker Langnese und dem gefrorenen Yogurt? Kalt ist beides, letzterer dafür fast fettfrei: Nicht, dass uns auf der Kö noch die Gucci-Jeans platzt! Deshalb wird der eiskalte Traum im Pappbecher serviert (keine Waffel zum Knabbern) und damit wir trotzdem ganz einen auf individuell machen können gibt es unzählige Toppings zur Auswahl. Und wer den Wal hat: Die Latte reicht von Früchten (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, etc.) zu unvermeidlichen Schoko- und Zickerkrams (von Schokosplittern, bis zu bunten Streuseln) bis zu Bekanntem aus dem Tante-Emma-Laden (Gummibärchen, Colakracher und Konsorten). Und obendrauf gibt’s noch ein lecker Sößchen, Schoko oder Frucht.  Man kann also trotzdem einen auf ziemlich ungesund machen, eher die fruchtig-frische Vitaminvariante nehmen oder einfach mal mit …

Wir sind Cool(ibri)

Stay cool but don’t freeze – kein Problem mit den Hot Guys von Topf & Löffel. Seit Mai nämlich in der Ausgabe des Coolibris – das super geile angesagte No.1 Hipster-Magazin oft the World – umsonst erhältlich. Zum Ausschneiden und an die Wand pinnen. Die werte Berit hat aber nicht nur uns ganz im Style von Karla Kolumna und Louis Lane interviewt, sondern auch noch zwei andere Düsseldorfer Foodblogs. Also ein absolut lesenswerter Artikel mit Hard Facts und Soft Food Porn. Und das allergeilste: Ihr könnt das ganze auch noch Online lesen. Wer also wissen möchte, was wir Berit aufgetischt haben und  mehr über Tomaten, Thesen, Temperamente erfahren möchte: Los geht’s!