Jahr: 2016

Trattoria Via Appia –

Es gibt so ein paar Lieblingsplätze in der Stadt, die jeder von uns hat. Plätze zum Wohlfühlen, in denen man gerne einkehrt und sich fast wie zu Hause fühlt. Die Trattoria via Appia ist so ein Ort für mich. Seit 2008 kehren wir regelmäßig in der Flügelstraße in Oberbilk ein – auch, weil es nur 5 Minuten zu Fuß entfernt ist. Aber auch, weil das Essen einfach lecker und unkompliziert ist, der Service immer freundlich und familiär. Italien in Oberbilk Inhaber Andrea Appio hat ein wirklich herzliches und kompetentes Team um sich geschart. Und mal ganz ehrlich: Gibt es ein besseres Zeichen wenn man eine italienische Trattoria betritt und das Team sich untereinander auf italienisch unterhält? In diesem kleinen Restaurant steckt also viel Leidenschaft und Herzblut. Das merkt man auch an der permanenten Weiterentwicklung: Anfang 2014 wurde der Gastraum gehörig renoviert und aufgemotzt, im April 2015 folgte die Terrasse. Auch die Karte (bzw. Tafel) entwickelt sich stetig weiter, besteht aus einem Grundstock von wenigen festen Pizza- und Pasta-Variationen und einer Palette regelmäßig wechselnder Gerichten. Gekocht wird nach Saison oder wenn …

Tipps & Restaurants für einen Kurztrip nach den Haag

Die Holländer sind ein lustiges Völkchen. Orange ist ihre Nationalfarbe, sie tragen viel zu große Schuhe aus Holz (Klompjes), frittieren gefühlt alles was sie essen, die Sprache verbreitet gute Laune und sie haben den Regierungssitz nicht in ihrer Hauptstadt. Letztere (Amsterdam) ist allen wohl bestens bekannt und eines der Top-Reiseziele. Den Haag hingegen kennt man nur von irgendwelchen Nachrichten, weil da ein gewisser Gerichtshof residiert und durch die Gegend urteilt. Dabei ist die Stadt an der Nordsee durchaus einen Kurztrip wert. Wenn man Glück hat, sieht man sogar den König in seinem City-Schloß arbeiten. Hier nun meine kulinarischen Tips für ein Wochenende in Den Haag. Restaurant-Tipps für den Haag Es gibt unheimlich viele Restaurants in den Haag. Und auch unheimlich viele gute. Das liegt – laut Reiseführer – an den sogenannten „Experts“, den Ausländern bzw. Nicht-Den-Haagern, die am Gerichtshof, bei einer NGO oder der Regierung arbeiten. Aber – und hier folgt direkt der brandheiße Tipp Nummero 1 – ich habe noch nie so viele ausgebuchte Restaurants gesehen! Selbst ein paar Tage im Voraus waren die meisten …