Pasta, Vegetarisch
Schreibe einen Kommentar

Brokkoli-Cannelloni in scharfer Tomatensoße

Wir essen zu wenig Cannelloni. Aus irgendeinem Grund fristen die Nudelrohre ein Nischendasein in vielen Küchen. Wenn man die Standard-Rezepte sieht – mit Hack als Lasagne-Kopie oder Spinat-Ricotta-Gähn – auch kein Wunder. Dabei gibt es wirklich geile Variationen.

Eine meiner Lieblingsvarianten stammt aus Tim Mälzers Greenbox – ein Standardwerk, was eigentlich in jede Küche gehört (#MeineMeinung #Fakt #isso). Eine samtige aber doch leichte Brokkoli-Quark-Füllung trifft auf eine Tomatensoße mit Bums – eine top Kombination.

Mälzers Variante habe ich aber noch etwas abgewandelt. Denn Scamorza (italienischer Rauchkäse) ist nicht wirklich gut zu bekommen. Stattdessen verwende ich Büffelmozzarella – das gibt eine schön cremig-krosse Haube. Den frischen Brokkoli ersetze ich durch die TK-Variante – das spart nochmal 10 Minuten Zeit und eine Menge Dreck. Statt Ziegenquark verwende ich normalen Bio-Quark und die Rosinen in der Soße lasse ich gleich weg (weil Iiiibah) und nehme stattdessen einen Schluck Agavendicksaft.

Raus kommt eine alltagstaugliche Cannelloni-Variante, dessen Zutaten man gut immer auf Lager haben kann, dabei einfach in der Zubereitung und echtes Soulfood ist. Was gibt es besseres, als Sonntagabends einen schönen Berg Cannelloni mit geschmolzenem Mozzarella? Eben.

Drucken

Brokkoli-Cannelloni in scharfer Tomatensoße

Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 35 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 2 Personen

Zutaten

  • 500 g Brokkoli TK
  • 2 Eier
  • 150 g Quark
  • 12 Cannelloni
  • 2 Dosen Gehackte Tomaten
  • 1/2 TL Chiliflocken
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1-2 Packungen Büffelmozzarella
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Muskatnuss

Anleitungen

  1. Den tiefgekühlten Brokkoli in einen großen Topf mit Salzwasser geben und 2 Minuten kochen. In einem Sieb abgießen. 

  2. Zwei Brokkoli-Röschen beiseite legen. Den Rest in die Küchenmaschine geben und fein häckseln. Grobe Stücke vermeiden, sonst kommt es später beim Füllen der Cannelloni zu Problemen.

  3. Die Eier mit dem Quark zu einer glatten Masse verrühren. Den gehackten Brokkoli dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.

  4. Das Quark-Brokkoli-Gemisch mithilfe eines Spritzbeutels in die Cannelloni füllen. Eine Auflaufform mit etwas Olivenöl ausstreichen und die gefüllten Cannelloni darin platzieren.

  5. Für die Soße die gehackten Tomaten mit Salz, Pfeffer, den Chiliflocken, dem Zimt und dem Agavendicksaft verrühren und über die Cannelloni geben.

  6. Die zur Seite gelegten Brokkoli-Röschen in feine Scheiben schneiden und auf dem Auflauf verteilen. Den Büffelmozzarella darüber zupfen und ebenfalls verteilen (bitte nicht in Scheiben schneiden!).

  7. Alles für 35 Minuten bei 200 Grad in den Backofen geben.

Kategorie: Pasta, Vegetarisch

von

Jahrgang 83 und hoffentlich schon lange genug dekantiert. Wohnt in Düsseldorf Flingern und ist seit Dezember 2016 Vater einer wunderbaren Tochter. Deshalb geht es in der Küche derzeit schnell und gesund zu. Naja, auf jeden Fall schnell.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.