Pasta
Kommentare 6

hmmm…Kross-Lachs mit Tagliatelle-Salat.

Also ich habe es gestern Abend mal wieder mit Fisch probiert, bin politisch Korrekt im Bio-Supermarkt einkaufen gewesen und habe lecker Lachs zubereitet. Da merkte ich, dass ich das Paniermehl vergessen habe, ist aber nicht schlimm….es gibt Alternativen.

Nehmen wir doch einfach Cornflakes! Also, Panade vorbereiten: Ei verühren, Cornflakes etwas zerbröseln, ein wenig Mehl dazu, nach Geschmack würzen. Fisch erst im Ei, dann im Mehl/Flakes wenden. Fisch anschließend in Butter braten, beide Seiten nur kurz, der Fisch darf noch schön saftig bleiben.

Tagliatelle kochen, Mozarella, Tomaten, Paprika, Zwiebeln und frische Champignons schneiden. Pilze kurz anbraten, alles zusammen in eine Schüssel, eine leckere Vinaigrette dazu und fertig ist der Salat.

So hat man ein einfaches, schnelles und leckeres Essen für nen Sonntag Abend, an dem man nicht soo lange in der Küche verbringen will.

Kategorie: Pasta

von

Jahrgang 1982, geborener Düsseldorfer, Video- und politischer Mensch und Netzwerker. Can liebt das Backen und entspannt beim sich beinahe-in-Trance-kneten. Auch bei ihm ist das alleine kochen seit diesem Jahr Geschichte.

6 Kommentare

  1. Sieht schon ganz lecker aus. Hattest Du den Lachs in Cornflakes nicht auch damals beim großen Kochen in der WG (Gott hab sie seelig) gemacht?

    PS: Ich hab nur Kellogs Smacks und Dosenthunfisch. Geht das auch? Hahaha!

  2. Dat mit den Kellogs würd ich lassen, es sei denn Du willst, dass Dein Fisch nach Süßstoff schmeckt!

    Ick hab so was in der Art damals gekocht…damals allerdings mit ner Mischung aus Haferflocken und Paniermehl, auch lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.