Vegetarisch
Kommentare 1

Kürbis-Ingwersuppe mit Kokos

Letzte Woche habe beim Einkauf zufällig einen Kürbis entdeckt und mich spontan dazu entschieden, mal wieder eine Kürbissuppe zu machen.

Das Fruchtfleisch aus dem Kürbis holen und in mundgerechte Portionen schneiden. In einem Topf mit Erdnussöl anbraten, bis der Kürbis (Röst-)Farbe annimmt. Eine fein gehackte Chilischote, eine gehackte Knoblauchzehe und  großes, ebenfalls fein gehacktes Stück Ingwer dazugeben. Beides kurz mit anrösten und danach mit Geflügelbrühe ablöschen. Ungefähr eine Stunde einkochen lassen, dabei überprüfen ob nicht Flüssigkeit fehlt. Zum Schluss ca. 1/3 Dose Kokosmilch dazugeben und nochmal kurz aufkochen. Etwas salzen und mit Garam Masala und Cumin würzen.

Danach den Topf von der Platte nehmen und mit einem Pürierstab schaumig – na was wohl? – pürieren. Zum Schluss noch mit Salz und Zitronensaft abschmecken.


Wer mag, kann die Suppe jetzt noch aufwerten – z.B. mit etwas frisch gehacktem Koriander und einigen frisch gebratenen Garnelen. Aber auch ohne eine sehr leckere Suppe, die bei uns öfter auf den Tisch kommt.

Zutaten (für ca. 2 Personen)
  • Ein kleiner Kürbis
  • Großes Stück Ingwer
  • Eine Knoblauchzehe
  • Eine kleine Chilischote
  • ca. 150ml Kokosmilch
  • 1/2 Geflügelfond
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 TL Cumin
  • Saft von 1 frischer Zitrone
  • Frischer Koriander (wer mag)
Kategorie: Vegetarisch

von

Jahrgang 83 und hoffentlich schon lange genug dekantiert. Wohnt in Düsseldorf Flingern und ist seit Dezember 2016 Vater einer wunderbaren Tochter. Deshalb geht es in der Küche derzeit schnell und gesund zu. Naja, auf jeden Fall schnell.

1 Kommentare

  1. Pingback: Kürbis - Kürbiszeit - Rezeptsammlung zum Kürbis | Gourmet-Blog.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.