New York, New York – Bagels selber machen

Verfasst am:

Jetzt bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10
Votes
4,70/5
Sterne
Loading ... Loading ...

Wer sie schonmal in New York oder sonstwo gegessen hat, kriegt schnell Lust mehr davon zu Essen. Belegt mit Ei, Frischkäse oder anderem sind Bagels ein leckerer Snack für zwischendurch. So schwer ist das ganze auch nicht. Hier ein Rezept für ca. 9 Stück.

Zum Beginn muss ein ordentlicher Hefeteig gemacht werden, bestehend aus 500 Gramm Mehl (ich empfehle 400 g Weizenmehl mind. Type 550 und 100 g Dinkelmehl), 30 g Zucker, 10 g Salz, ein ordentlicher Schuss Olivenöl, 30 g Frischhefe, 250 ml warmes Wasser.
Die Zutaten einfach zusammen zu einem schönen Gemisch verrühren (hier kann der Teig gerne etwas klebrig bleiben), und anschliessend ordentlich mit der Hand verkneten. Es empfiehlt sich den Teig auch gründlich zu schlagen und zu kneten (das kann auch laut werden und anstrengend werden, dafür werden die Bagels dann umso fluffiger). Hiernach muss der Teig mind. 40 Min. an einem trockenen und warmen Platz gehen. Der Teig sollte ungefähr doppelt so groß wie vor dem Gehen sein.

Wenn der Teig ausreichend aufgegangen ist, wird er nochmal kräftig geknetet und anschliessend werden etwa 9 gleich große Ballen geformt. Währenddessen sollte schonmal Wasser aufgesetzt werden, dazu aber später. Nun die Ballen platt drücken und diese Fladen einmal falten, an den Seiten platt drücken, daraus eine gleichmässig Dicke “Wurst” rollen, die Enden zusammenführen und dadurch die typische Bagelform erreichen.

Nun sollten diese Roh-Bagels für ca. 30-60 Sekunden in kochendes Wasser gelegt werden. Unsere Lochbrötchen gehen dann schon ein wenig auf. Hiernach einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit Ei bestreichen und je nach Geschmack mit Sesam, Mohn, Kürbis- oder Sonnenblumenkernen bestreuen. Jetzt wandern die Bagels bei 220° C auf mittlerer Stufe für ca. 15 Min. in den Backofen. Wer einen nicht zu trockenen Teig haben möchte sollte eine kleine Schüssel mit Wasser auf den Ofenboden stellen, oder einfach ein wenig Wasser auf den Ofenboden sprühen.

Die fertigen Bagels etwas abkühlen lassen, nach Geschmack belegen und den Gästen servieren.

Mehr Details zum Rezept

Foodstyle:

Zutaten: , , , , , , ,

Zubereitungszeit:

Über :

Jahrgang 1982, geborener Düsseldorfer, Video- und politischer Mensch und Netzwerker. Can liebt das Backen und entspannt beim sich beinahe-in-Trance-kneten. Auch bei ihm ist das alleine kochen seit diesem Jahr Geschichte.

Teilen:

3 Kommentare

  1. Geht das auch irgendwie glutenfrei?

    • Hast Du das ganze mal mit Maismehl, oder anderem Glutenfreuen Mehl ausprobiert?

Ein Pingback

  1. Von Pragmatische Blitz-Bagels im Miniformat – KeksTester am 22. Juli 2010 um 08:17 Uhr:

    [...] was Konsistenz, Färbung und Form betrifft.  Gut also, dass Küchenlatein, Einfach Guad, Topf & Löffel und DeliciousDays pragmatische Lösungswege für extra schnelle, New Yorker Originale oder [...]

Schreibe einen Kommentar

Benutzerdaten

Über Uns | Artikel-Archiv | Kontakt | Impressum
© 2010 Topf und Löffel · Angetrieben durch Wordpress · Programmierung & Design von kre8tiv.