Alle Artikel in: Salate

Leichter Garnelen-Sommersalat

Auf die Schnelle hier ein kleiner, unkomplizierter Salat für zwischendurch. Für den Salat einfach einen Kopfsalat waschen, zerkleinern und ab in die Schüssel. Dann noch Gurken und Paprika hinterher, oder was man noch so im Kühlschrank hat. Alles keine Schwierigkeit, hat ja jeder schon das ein oder andere Mal gemacht.  Der Clou sind das Dressing und die Garnelen. Also für das Dressing: Einen ordentlichen Schuss Himbeeressig, für die spritzig-fruchtige Note, in einen Messbecher füllen. Dann zwei Teelöffel süßen Senf hinterher. Dazu eine gute Handvoll Petersilie und das Grün von einer großen Frühlingszwiebel kleingehackt oben drauf. Dazu kommen jetzt noch zwei, drei verschiedene Öle. Ich habe bei meinem Salat ordentlich Oliven-, etwas Kürbiskern- und einen dicken Schuss natives Rapsöl verwendet. Lecker ist dann noch ein Schuss feinster Balsamico und als i-Tüpfelchen jetzt noch einen großzügigen Teelöffel Honig hinterher. Der Zucker im Honig tut der Säure gut. Das Ganze nun mit einem Zauberstab richtig kleinkriegen….et voila! Die Garnelen sind kein Zauberstück schmecken aber wunderbar zu dem Dressing. Also die ganzen, ungeschälten Garnelen abtrocknen und ordentlich Butter in …

Erdbeer-Gurken-Salat mit Basilikum

Moin ihr Eierhasen, hoffe ihr habt Ostern alle gut entspannt. Bei uns war einen Tag die Familie zu Gast und ich deshalb im Backwahn – Rezepte folgen. Das eigentliche Oster-Highlight waren aber weder Hase, noch Kuchen – sondern dieser Erdbeer-Gurken-Salat. Da ich ja eher weniger der Süße bin, hatte ich ihn eigentlich für mich als Kuchen-Ersatz eingeplant. Hat aber alle vom Hocker gehauen und ich habe diverse Rezeptanfragen, denen ich hiermit nachkomme. An das eigentliche Originalrezept bin ich über Zorra gekommen, aber auch bei mir gab es einige zutatentechnische Abweichungen. Erdbeeren Selbe Menge Gurke Frisches Basilikum Weiße Balsamico-Creme Limetten-Olivenöl Honig Gemahlener Pfeffer Die Zubereitung ist denkbar einfach: Erdbeeren und Gurken zu in etwa gleichen Teilen in mundgerechte Stücke schneiden. Ich habe die Gurke vorher geschält, muss aber nicht. Eine große handvoll gehacktes Basilikum mischen wir unter. Das Dressing besteht aus (alles nach Gefühl gemacht, deshalb keine genauen Angaben) einem Teil weißer Balsamico-Creme, zwei Teilen Limetten-Olivenöl, einem Schuss Honig, einer Prise Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Noch kurz zum Öl: Ich nehme hier das Citrus-Olivenöl von …

Insalata Caprese

Der Insalata Caprese ist wohl eigentlich der simpelste Salat, den man sich vorstellen kann: Tomate mit Mozarella. Das hört sich unspannend an – findet man das selbst beim Vorspeisenbuffet eines Brasilianers im Düsseldorfer Medienhafen. Aber diese Art, den Salat anzurichten hat mich umgehauen und stammt aus dem Buch “Genial Italienisch!” von Jamie Oliver. Wichtig: Man braucht gute Tomaten. 250 – 300 Gramm. Und nicht nur eine Sorte, sondern verschiedene. Gelbe und rote, kleine und große, matschige und feste. Nur lecker müssen sie sein. Der erste Trick liegt dann bereits beim Tomatenschneiden: Nicht einfach vierteln oder achteln: Mal in dünne Scheiben, mal Würfel, mal Viertel oder eine halbe Cherrytomate. Auch Kirschtomaten schneide ich mal in kleine Scheiben. Am Ende muss es eine bunte Mischung ergeben, denn das macht den feinen Geschmack aus – mal saftiger, mal weicher, mal größer, mal kleiner. Von einem Bund Frühlingszwiebeln schneidet man das weiße in feine Ringe und vermischt es mit den Tomaten in einer Schüssel. Leicht salzen und etwas weißen Balsamico dazugeben. Eine große Handvoll frischen Basilikum zermösert man mit …