Restaurants in Düsseldorf
Kommentare 3

Sommer für Hipster: Yomaro Frozen Yogurt

Das ist garantiert nichts für Leute, die weiße Tennissocken in ihren Sandalen tragen und sich den guten alten Herrenbecher mit doppelt Sahne und einem Mariacron zum Nachspülen bestellen. Eiscreme ist nämlich out, das Neuste aus der Hipster-Hochburg Düsseldorf ist: Frozen Yogurt. Die Homebase der eiskalten Hippsterette heißt Yomaro und liegt – natürlisch – in der Lorettostraße.

Und was ist jetzt der Unterschied zwischen unserem lecker Langnese und dem gefrorenen Yogurt? Kalt ist beides, letzterer dafür fast fettfrei: Nicht, dass uns auf der Kö noch die Gucci-Jeans platzt! Deshalb wird der eiskalte Traum im Pappbecher serviert (keine Waffel zum Knabbern) und damit wir trotzdem ganz einen auf individuell machen können gibt es unzählige Toppings zur Auswahl. Und wer den Wal hat: Die Latte reicht von Früchten (Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, etc.) zu unvermeidlichen Schoko- und Zickerkrams (von Schokosplittern, bis zu bunten Streuseln) bis zu Bekanntem aus dem Tante-Emma-Laden (Gummibärchen, Colakracher und Konsorten). Und obendrauf gibt’s noch ein lecker Sößchen, Schoko oder Frucht.  Man kann also trotzdem einen auf ziemlich ungesund machen, eher die fruchtig-frische Vitaminvariante nehmen oder einfach mal mit Lakritz und Gummibärchen etwas wagen. Die Yogurt-Masse ist dabei schön cremig, nicht sauer und auch nicht zu süß. Für mich, der ich ja eher nicht so der süße Typ bin, eine herrlische Kombination.

Das Ladenlokal ist trendig minimalistisch, die Nichtfarben schwarz und weiß dominieren. Alles ist Blitzeblank, da würde selbst der weiße Riese eine Freudenträne verdrücken. Jeden Monats gibt es neue Toppings zu entdecken und damit man direkt davon erfährt, ist der Yogurt natürlich auch auf Facebook. Kurzum: Alles total hipp und trifft das Lebensgefühl von uns junger Düsseldorfer Hippsteria. Und kann der Kachelmann den Sommer wieder anrollen lassen!

 

Kategorie: Restaurants in Düsseldorf

von

Jahrgang 83 und hoffentlich schon lange genug dekantiert. Wohnt in Düsseldorf Flingern und ist seit Dezember 2016 Vater einer wunderbaren Tochter. Deshalb geht es in der Küche derzeit schnell und gesund zu. Naja, auf jeden Fall schnell.

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.