Vegetarisch
Kommentare 3

Vegetarischer Caesar Salad mit Knusper-Tofu

Ein Klassiker, dieser Salat. Mag ich sehr gerne, geht hervorragend als vollwertige Mahlzeit oder in kleinerer Portion zu einem Burger. Oft wird der Salat mit gebratenem Hühnchen serviert. Das ist als Beilage zu einem Burger vielleicht nicht ganz passend, außerdem ist Hühnchen ja so eine Sache. Ich kaufe nur gutes Bio-Huhn, alles andere ist Tierquälerei. Aber statt 3,99 Euro für das Kilo, zahlt man dann schon mal 8, 9 oder mehr. Das macht den Salat dann schon zu einer teureren Angelegenheit. Außerdem: Muss es immer Fleisch sein? Nope.

Tofu als Ersatz ist wohlbekannt und gerne genommen. Schmeckt nach nix und kann man alles mit machen. Aber: Es ist auch irgendein wabbeliges Zeug. Richtig knusprig geht das nicht, aber dass gibt gerade bei solch einem Salat den Kick. Der Trick: Wir panieren den Tofu im Grunde wie ein Schnitzel und schon haben wir unseren Knusper-Tofu.

Ein Hinweis dazu: Den Dreh dafür habe ich erst später raus gehabt. Auf den Fotos selbst seht ihr den Salat mit ganz normal angebratenem Tofu – war zwar okay, aber kann mal gar nicht mit dem Knusper-Tofu mithalten. Ragagagaga!

Buttermilch-Dressing

2 EL Miracle Whip
2 EL Naturjoghurt
1 großer Schluck Buttermilch
2 EL Worcestershiresauce
1 handvoll geriebener Parmesan

Für das Dressing kaufen wir ausnahmsweise ein Glas Miracle Whip. Ich mag das Zeug echt nicht, aber hier gibt’s den richtigen Kick. Aber bitte die normale Variante, nicht Light oder Balance die so einen komisch aggressiven Geschmack haben. Das gleichen wir alles durch den Joghurt und die Buttermilch wieder aus. Alle Zutaten im Shaker vermischen und so viel Buttermilch dazugeben, bis es ein etwas sämiges aber trotzdem flüssiges Dressing ist. Ordentlich salzen und pfeffern. Wer möchte, kann auch noch fein gehackte Kapern und/oder etwas Knoblauch dran geben.

Knuspriger Tofu

1 Paket Tofu
4 EL Olivenöl
Saft einer frischen Zitrone
1 EL Worcestershiresauce
1 EL Sojasoße
2 TL Paprikapulver
1 TL Salz
1 Ei

Den Tofu in feine Streifen schneiden. In einer Marinade aus Olivenöl, Worcestershiresauce, Sojasoße, Zitronensaft, Salz und Paprika eine halbe Stunde ziehen lassen. Danach Marinade abtropfen lassen und Tofu in Mehl oder Stärke wenden. In verquirltem Ei wenden und in der Panade aus Sesamkörner und feingehackter Petersilie wenden. Mit einem guten Schuss Olivenöl vorsichtig da 3 bis 5 Minuten von jeder Seite anbraten.

Salat und Anrichten

Römersalat
Cherrytomaten
2 Eier
Parmesan
Croutons (optional)
200g Sesam
Champions (optional)

Die Eier hart kochen. Römersalat schneiden und waschen. Halbierte Tomaten dazu und etwas Parmesan grob hobeln. Eigentlich kommen da noch schön Croutons drauf, wir verzichten mal und schneiden stattdessen frische Champions dünn auf.

Salat in eine Schüssel geben und mit Dressing ordentlich vermischen. Auf die Teller verteilen, dass geachtelte Ei darüber geben, den Tofu platzieren und alles noch einmal mit frischen Pfeffer bestreuen. Guten!

Kategorie: Vegetarisch

von

Jahrgang 83 und hoffentlich schon lange genug dekantiert. Wohnt in Düsseldorf Flingern und ist seit Dezember 2016 Vater einer wunderbaren Tochter. Deshalb geht es in der Küche derzeit schnell und gesund zu. Naja, auf jeden Fall schnell.

3 Kommentare

  1. Habe mich gerade noch ein wenig umgeschaut auf dem Blog und dabei diesen köstlichen Salat (Knusper-Tofu! <3) entdeckt! Mann, sieht das gut aus! ;) Falls nicht schon heute Abend, dann gibt es ihn spätestens am Wochenende. Das Buttermilch-Dressing klingt auch fantastisch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.