Restaurants in Düsseldorf
Kommentare 4

Di Napoli

Diese Pizzeria in der Düsseldorfer Altstadt zu beschreiben ist nicht leicht. In einer kleinen Gasse am Anfang der Altstadt, zwischen den bekannten Pizzaläden, die auch Nachts noch auf Papptellern Papppizzen servieren, liegt die Pizzeria Di Napoli. Das Ladenlokal ist schmal und etwas dunkel, auf dem Tresen nach vorne blinkt eine typisch amerikanische Neonreklame und belehrt einem, dass Lokal sei “open”. Der erste Eindruck sagt einem eigentlich: “Hier musst Du nicht hin”. Aber das Gegenteil ist der Fall.

Auf einer kleinen Tafel heißt es dann verheißungsvoll:

Erste echte neapolitanische Pizzeria in Düsseldorf mit einem traditionellen Holzofen.

Und es stimmt. Die Auswahl der Pizzen ist vorzüglich, keine 08/15-Kombinationen sondern wahrhaftige Kompositionen. Ob mit Carpaccio, verschiedenen traditionellen Wurstsorten, gegrillten Auberginen oder, oder, oder. Es wird auch Pasta angeboten, aber wer hier Pasta bestellt ist selbst schuld. Bei vorgeheiztem Ofen braucht die Pizza keine Minute, versichert mir der Pizzabäcker. Und tatsächlich, in Rekordzeit steht der Teller vor einem. Dazu gibt es scheinbar selbstgemachtes Chili-Olivenöl, was zumindest zu meiner Carpaccio-Pizza (12,50 €, eine der teuersten) hervorragend passt und eine leichte Schärfe mit sich bringt. Der Teig ist knusprig, schlägt Blasen. Einfach lecker.

Ich komme wirklich zu dem Schluss, dass man hier die beste Pizza in Düsseldorf und Umgebung bekommt. Nur leider ist mir überhaupt nicht klar, was diese hervorragende Pizzeria in der Altstadt und in diesem Ladenlokal zu suchen hat. Während in den weniger guten Pizzerien nebenan immer etwas los ist, sieht man das Di Napoli selten richtig voll. Gut, weil man so immer einen Tisch bekommt. Für den Besitzer und die Qualität aber leider schlecht. Ein ambivalentes Ereignis, dort zu essen.

Kategorie: Restaurants in Düsseldorf

von

Jahrgang 83 und hoffentlich schon lange genug dekantiert. Wohnt in Düsseldorf Flingern und ist seit Dezember 2016 Vater einer wunderbaren Tochter. Deshalb geht es in der Küche derzeit schnell und gesund zu. Naja, auf jeden Fall schnell.

4 Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.