Pasta, Vegetarisch
Kommentare 1

Schnelle Pasta: Tagliatelle mit Pfifferlingen und Baby-Spinat

Ihr kennt das: Es ist Donnerstag-Abend, man kommt spät von der Maloche heim, die neue Folge Frauentausch läuft schon und jetzt muss man in der Werbepause was Anständiges auf’s Trapez zaubern. Tadaaaa! Euer Weisheitsblog Nummero Uno versorgt euch mit einem schnellen und einfachen Pastagericht!

So einfach – Da wäre selbst Jamie Oliver neidisch

Das ganze Rezept ist mega einfach. Und trotzdem lecker! Der Trick hinter dem Gericht: Die Pasta ist nur zart mit Soße benetzt und schwimmt nicht darin. Dafür hat die Soße alles, was Geschmack bringt – vor allem natürlich Weißwein und Sahne. Da wir aber nicht zu viel davon verwenden, braucht man auch kein ganz so schlechtes Gewissen zu haben.

Bei dieser Pasta mit Pfifferlingen machen tatsächlich die Pilze die meiste Arbeit. Um den Arbeitsaufwand nochmal zu minimieren, könnt ihr auf die tiefgekühlten Pfifferlinge zurückgreifen. Dann lasst Euch aber diesen Tipp mitgeben: Schmeißt die Pfifferlinge direkt us der Kühlung in die Pfanne und lasst sie nicht antauen. Sonst werden sie sehr wässrig.

Pasta mit Pfifferlingen und Babyspinat in leichter Weisswein-Sahne

Nimmt man jetzt noch fertig gewaschenen Babyspinat aus der Tüte – das ganze Rezept ist in 10 Minuten auf dem Tisch. So schnell, als käme diese Pasta mit Pfifferlingen direkt vom Meister der Blitzrezepte, Jamie Oliver, selbst.

Drucken

Tagliatelle mit Pfifferlingen und Baby-Spinat

Schnelle Pasta für den Feierabend.

Gericht Main Course
Länder & Regionen Italian
Keyword Pasta
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

  • 30 g Butter
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 150 g Pfifferlinge
  • 300 g Babyspinat
  • 150 ml Sahne
  • 100 ml Weisswein
  • 300g Tagliatelle

Anleitungen

  1. Kochwasser aufsetzen und etwas Butter in einer Pfanne auf mittlerer Stufe zerlassen

  2. Schalotten fein hacken und in die Pfanne geben

  3. Knoblauchzehe ebenfalls fein hacken und zu den Schalotten in die Pfanne

  4. In der Zwischenzeit Pfifferlinge putzen. Die Pfanne hochdrehen und Pfifferlinge in die Pfanne geben. 3-5 Minuten braten

  5. Solange den Babyspinat abbrausen und trocken schleudern.

  6. Wahrscheinlich jetzt Nudeln ins Wasser geben.

  7. Die Pilze mit dem Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Dann die Sahne dazu geben und nochmal kurz einkochen lassen. Salzen und Pfeffern.

  8. Soße auf kleine Stufe drehen, ordentliches Stück Butter dabei. Nudeln abgießen und zur Soße in die Pfanne.

  9. Die Hälfte des Spinats in der Pfanne jetzt ganz flott vermischen, dann direkt auf den Teller, mit weiterem Spinat und ggf. etwas Parmesan anreichen.

Kategorie: Pasta, Vegetarisch

von

Jahrgang 83 und hoffentlich schon lange genug dekantiert. Wohnt in Düsseldorf Flingern und ist seit Dezember 2016 Vater einer wunderbaren Tochter. Deshalb geht es in der Küche derzeit schnell und gesund zu. Naja, auf jeden Fall schnell.

1 Kommentare

  1. Also Knoblauch ist schon mal sehr gut! Viel Arbeit scheint das Gericht ja nicht zu machen, was fürs Auge ist es auch und scheinbar schmecken tuts außerdem! Werd ich mal ausprobieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere